Aktuelle Information

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

die Verunsicherung bezüglich zahnärztlicher Behandlungen ist vereinzelt noch vorhanden. Leider wird diese Problematik durch widersprüchliche Äußerungen von RKI, Zahnärztekammern und auch einzelnen „Fachleuten“ in den Medien verstärkt.

Daher hier die klare Ansage: Unsere Praxis ist für Sie weiterhin geöffnet! Derzeit finden bei uns bei symptomlosen Patienten alle geplanten Behandlungen statt. Das gilt insbesondere für Untersuchungen und Behandlungen bei CMD-Problematik (Kiefergelenk-, Kopf- und andere Schmerzen).  Geplante Termine bleiben unsererseits also bestehen, sofern Sie nichts von uns hören. Wenn wir in besonderen Fällen, wie uns bekannten Immundefiziten, Lungenerkrankungen oder anderen gesundheitlichen Einschränkungen bei Ihnen eine Behandlung zu Ihrem Schutz nicht als angeraten sehen, rufen wir Sie an. Sollten Sie selber unsicher sein, rufen Sie uns gerne an!

Wir haben in der Covid-Situation von Anfang an mit Bedacht und Logik agiert, aber ohne Panik. Obendrein sind wir dank jahrzehntelanger aktiver Fortbildungstätigkeit sehr gut mit anderen hervorragenden, befreundeten Praxen in München und ganz Deutschland vernetzt, so dass wir hochaktuell informiert sind und uns auch gegebenenfalls bei den bekannten Engpässen mit Hygienematerial aushelfen können.

Die Empfehlung der Bayerischen Landeszahnärztekammer zur zahnärztlichen Behandlung lautet:

a) Patienten ohne Symptome
Bei unauffälligen, symptomlosen Patienten kann nach RKI die Übertragung von Viren durch die Einhaltung der üblichen Hygienemaßnahmen verhindert werden.

b) Patienten mit Symptomen wie
• Husten, Schnupfen, Heiserkeit,
Halsschmerzen
• Fieber
• Ohrenschmerzen
• Geschmacks-/ Geruchssinn beeinträchtigt
• Atemnot
• Augen-Bindehautentzündung

oder bei Kontakt in den letzten 14 Tagen mit einem bestätigten Coronavirus-Fall
sollten – außer in einem akuten Schmerznotfall – von sich aus auf eine Behandlung bis zur Genesung verzichten. Diese Patienten müssen sich zur Sicherung der Diagnose und ggf. Einleitung einer Therapie an den Hausarzt wenden.

c) Patienten mit dringendem Verdacht oder diagnostiziertem Coronavirus
Unter Quarantäne oder unter dringendem Corona-Verdacht stehende und/oder coronainfizierte Patienten sind in speziell dafür ausgestatteten Corona-Ambulanzen bzw. -praxen zu behandeln.

Rufen Sie uns bei Fragen an! Auch wenn Sie aus persönlichen Gründen oder, weil Sie unsicher sind, eine Terminverschiebung wünschen, greifen Sie zum Telefon oder schreiben eine E-Mail.

Wir wünschen Ihnen alles Gute! Ihre Dres. Wolf-Dieter und Bettina Seeher